SV Fellbach - TVH 1:3 PDF Drucken
Montag, 17. November 2008 um 19:50

TV Hausen überrascht den Tabellenzweiten

Mit ihrer besten Saisonleistung haben die Regionalliga-Volleyballer des TV Hausen beim 3:1-Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten SV Fellbach für eine große Überraschung gesorgt. Zwar war die Formkurve des TVH in den vergangenen Wochen gestiegen, aber die Hoffnung, dem haushohen Favoriten ausgerechnet in dessen eigener Halle die Zähne zu ziehen, schien vermessen.

Konstant Doch bereits im ersten Satz präsentierten sich die Zabergäu-Volleyballer in blendender Form. Chris Reiner und Malte Stiel punkteten zuverlässig über die Außenposition, und im Mittelangriff bot der 18-jährige Christian Geiger eine Topleistung. Fast durchgängig lag der TVH mit drei Punkten in Führung, und selbst als Fellbach auf 18:19 herankam, wurden die Weeber-Schützlinge nicht nervös und verbuchten den Satz deutlich mit 25:19 zu ihren Gunsten.

Im zweiten Durchgang verschliefen die Gäste den Start und gerieten mit sechs Punkten in Rückstand. Danach war der TVH ein ebenbürtiger Gegner, verlor aber mit 19:25.

„Unsere starke Vorstellung im dritten Satz war entscheidend“, analysierte TVH-Trainerin Ulrike Weeber nach der Partie. Tatsächlich zeigte sich ihr Team vom Satzausgleich der Fellbacher unbeeindruckt. Grundlage des Erfolgs war die nun fast perfekte Aufschlag-Annahme. Hausens Annahmespezialisten Malte Stiel, Chris Reiner und Libero Darko Orsolic legten Spielmacher Patrick Reiner die Bälle genau in die Hände. Und der spielte variabel, wie lange nicht.

Geglänzt Aus dem Rückraum glänzte Fabian Buck, in der Mitte zauberten Geiger und Ballat und über Außen ließen weder Stiel noch Reiner etwas anbrennen. Der Satzgewinn war schließlich verdienter und deutlicher, als es das 25:20 widerspiegelt. Fellbachs Widerstand war gebrochen und der TVH ging unangefochten mit 25:18 über die Ziellinie.

„In der Regionalliga kann jeder Volleyball spielen“, sagte Ulrike Weeber: „Sieg oder Niederlage - das ist reine Kopfsache.“ Und im Kopf, das mussten die Fellbacher anerkennen, waren die Hausener am Samstag hellwach. wee

TV Hausen: Chris und Patrick Reiner, Ballat, Geiger, Orsolic, Stiel, Buck, Moritz Weeber.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!