SV Fellbach - TV Hausen 3:0 PDF Drucken
Donnerstag, 02. Februar 2012 um 17:28

Â

TV Hausen beim SV Fellbach ohne Chance


Nach der 0:3-Niederlage beim Tabellenzweiten SV Fellbach bleiben Hausens Volleyballer weiterhin Tabellenletzter der Regionalliga Süd. Gegen die Zwei-Meter-Hünen der Gastgeber gab es für das Zabergäu-Team wie erwartet nichts zu gewinnen. Erfreulicherweise war beim TVH nach achtwöchiger Verletzungspause Peter wieder mit von der Partie. Aber ohne eine einzige Trainingseinheit war er weit weg von seinem Leistungsvermögen. "Das war eher eine symbolische Geste", stellte TVH- Trainerin Ulrike Weeber nach dem Spiel fest. "Fabian wollte seinen Teamkameraden Mut machen für die restlichen Saisonspiele."

Von Mut war auf Seiten der Hausener am Samstagabend nicht viel zu spüren. Fast ohne Gegenwehr ließen sie sich in den beiden Eingangssätzen vom Meisterschaftsaspiranten auseinander nehmen. Im ersten Durchgang gelangen ganze neun Gegenpunkte und im zweiten auch nur deren dreizehn.

Erst im dritten Spielabschnitt, als Hausens Niederlage so gut wie besiegelt war, spielten die Unterländer besser mit, es gelangen immerhin 17 Zähler. Ulrike Weeber war an diesem Abend aber nicht sonderlich enttäuscht. "Gegen die Fellbacher Söldnertruppe können wir auch in Bestform nicht gewinnen." Zum Klassenerhalt müsse man gegen die schwächeren Teams siegen, und dies habe man leider zuletzt gegen den USC Konstanz versäumt.

Während der Rest der Liga nun eine Woche spielfrei hat, muss der TVH seine Nachholpartie bei der DJK VfR Aalen absolvieren.

TV Hausen: Reiner, Ballat, Geiger, Neuffer, Weeber, Hollmann, Kleinscheck, Brenner, Figgemeier, Peter, Hammer.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!