VfB Friedrichshafen 2 - TV Hausen 2:3 PDF Drucken
Montag, 03. Dezember 2012 um 06:58

 

TV Hausen überrascht beim Tabellenführer

Zum Abschluss der Vorrunde ist den Regionalliga-Volleyballern des TV Hausen ein überraschender 3:2-Auswärtserfolg beim Spitzenreiter VfB Friedrichshafen Amateure gelungen. Das Team aus dem Zabergäu schließt damit die erste Saisonhälfte auf dem fünften Platz ab, nach Minuspunkten nur zwei Punkte vom neuen Tabellenführer Mimmenhausen getrennt.

Hausens Erfolg glich einer Berg- und Talfahrt. "Wir haben phasenweise stark gespielt und waren dann auch wieder ernüchternd schwach", sagte TVH-Trainerin Ulrike Weeber nach der hart umkämpften Begegnung. Genau dies spiegelte sich auch im Spielverlauf wider. Friedrichshafen gewann die Sätze eins (25:21) und drei (25:17), Hausen die Durchgänge zwei (25:18) und vier (25:20). Spannung pur gab es dann im Tiebreak, als die Gastgeber beim Stand von 14:13 den ersten Matchball hatten. Doch der TVH ist mental gereift. Mit dem Rücken zur Wand schaffte er drei Punkte in Folge und siegte doch noch 16:14.

TVH-Kapitän Kai Hollmann analysierte die Partie so: "Wir waren besser im Block, Friedrichshafen in der Feldabwehr." In der Tat: Heiko Schlag, der das Volleyballspielen einst in Hausen erlernte und als 16-Jähriger ins VfB- Internat wechselte, bot gegen seine alten Freunde eine sensationelle Abwehrleistung.

TV Hausen: Ballat, Geiger, Hollmann, Hammer, Neuffer, Kleinscheck, Stiel, Weeber.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!