Vorschau TV Hausen - Eintracht Frankfurt PDF Drucken
Donnerstag, 14. November 2013 um 12:35

Vorbericht TV Hausen – Eintracht Frankfurt

„Das ist die verrückteste Liga seit Jahren. Hier schlägt Jeder Jeden“, ließ Aalens Trainer Frieder Henne, anerkannter Könner und Kenner der Volleyballszene, vor kurzem in der Presse verlautbaren. Und in der Tat, wenn am Samstagabend (20 Uhr, Sporthalle Brackenheim)der Mitaufsteiger Eintracht Frankfurt beim TV Hausen zu Gast ist, kann man über den Spielausgang nur spekulieren. Selbst die Tatsache, dass die Eintracht vergangenes Wochenende zu Hause mit 1:3 gegen Speyer unter die Räder kam, während Hausen auswärts den SV Fellbach besiegte, macht den TVH noch lange nicht zum Favoriten. Von den Adlerträgern aus der hessischen Großstadt wissen wir nur, dass sie jüngst enorm aufgerüstet haben. Mehr als die Hälfte der aktuellen Akteure spielt erst seit 2012 bei der Eintracht. Und dass sie dies überaus erfolgreich tun, zeigt die letztjährige Meisterschaft der Regionalliga Südwest. "Wir müssen von Anfang an höchst konzentriert sein", warnt TVH-Kapitän Malte Stiel seine Mannschaftskameraden.

Trainerin Ulrike Weeber wird erneut auf ihren gesamten Spielerkader zurückgreifen können. Lediglich Mittelangreifer Christian Geiger soll wegen seiner lädierten Schulter weiterhin geschont werden. „Christian würde sicher gerne spielen, aber seine Gesundheit geht vor.“ Ansonsten sehen die Mannschaftsverantwortlichen die samstägliche Paarung als erste kleine Weichenstellung. Gelingt ein Sieg, könnten wir uns vielleicht vorzeitig im vorderen Mittelfeld festsetzen. Im Falle einer Niederlage jedoch begänne bereits jetzt der Abstiegskampf.

 

TVH: Ballat, Bergmann, Buck, Figgemeier, Hammer, Hollmann, Kleinscheck, Reiner, Stiel, Weeber.

 

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!