TVH 1 muss nach Frankfurt PDF Drucken
Donnerstag, 13. Februar 2014 um 18:15

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;}

Volleyball- Drittligist TV Hausen muss am Sonntagnachmittag bei der Frankfurter Eintracht antreten. In der Hinrunde hat das Team aus dem Zabergäu die Hessen eindrucksvoll mit 3:0 abgefertigt. Aber die Eintracht, die zum Abschluss der Vorrunde noch Tabellenletzter war, hat seit der Rückkehr ihres lange verletzten Erstliga-Spielers Jakub Strzelczyk zwischenzeitlich den Anschluss ans Mittelfeld geschafft. „Es wird dieses Mal deutlich schwerer“, warnt Kapitän Malte Stiel seine Mitspieler. Doch besonders motivieren muss er seine Freunde für diese Nachholpartie nicht, denn im Falle eines Sieges würden die Hausener den Sprung an die Tabellenspitze schaffen.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!