TVH 1 verliert in Rottenburg trotz 2:0 Führung PDF Drucken
Montag, 17. März 2014 um 11:46

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;}

Die Drittliga- Volleyballer des TV Hausen unterliegen beim TV Rottenburg 2 knapp mit 2:3 Sätzen. Der TVH fiel damit auf den vierten Tabellenplatz zurück.

TVH-Trainerin Ulrike Weeber hatte der Auswärtspartie bei den Bischofsstädtern mit großer Skepsis entgegen gesehen. Denn Malte Stiel und Philipp Bergmann waren auf einem Beach-Volleyball Nationalmannschaftslehrgang auf Fuerteventura, Diagonalangreifer Fabian Buck klagte über akute Rückenschmerzen und auch Libero Pascal Walter musste verzichten. Umso erstaunter war Weeber, dass ihr Team die Bundesliga-Reserve des TVR zwei Sätze lang im Griff hatte. Mit 25:23 verbuchten sie den 1. Satz zu ihren Gunsten. Und gar noch deutlicher ging der 2. Durchgang mit 25:17 an den TVH. Auch im dritten Spielabschnitt schien Ulrike Weebers Taktik aufzugehen. Wenn es die Aufschlagannahme erlaubte, sollte der Zuspieler vorrangig die Mittelangreifer einsetzen. Und tatsächlich waren Christian Geiger und Tobias Ballat mit ihren Schnellangriffen immer wieder erfolgreich. Leider gelang es den Hausenern dann beim Stand von 23:23 nicht, den 3. Satz (Endstand 23:25) für sich zu entscheiden.

Danach kippte das Spiel. Fabian Buck, der 1 Stunde lang seine Rückenschmerzen unterdrückt hatte, musste nun zusehends seiner Verletzung Tribut zollen. Und auch bei den übrigen Hausenern schlichen sich vermehrt Unsicherheiten ein. Rottenburg holte den 4. Durchgang mit 18:25 und den Tiebreak schließlich deutlich mit 6:15.

Am kommenden Samstagabend lädt der TV Hausen zum Saisonabschluss gegen den TV Bühl. Wie es aussieht, werden dann wieder alle TVH- Kämpen zusammen sein. „Wir wollen unbedingt mit einem glatten 3:0 Erfolg unsere Drittligasaison abschließen“, versprechen die Jungs aus dem Zabergäu. Mit etwas Glück könnte ihnen dann sogar wieder der Sprung auf den 3. Tabellenplatz gelingen.

TV Hausen: Ballat, Buck, Figgemeier, Geiger, Hammer, Hollmann, Kleinscheck, Reiner, Weeber

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!