SV Fellbach 2 - TVH 2:3 PDF Drucken
Samstag, 13. Dezember 2003 um 08:51

Fritz Barth führt Hausen zum Auswärtserfolg

Die Regionalliga-Volleyballer des TV Hausen verabschieden sich mit einem Auswärtssieg in die Winterpause. In einer durchschnittlichen, aber spannenden Partie besiegten sie den SV Fellbach II mit 3:2-Sätzen.

"Im Vergleich zur Vorrundenbegegnung in Lauffen war die Partie in Fellbach deutlich besser, reichte aber nicht annähernd an das Niveau der Topspiele gegen Durmersheim und Schmiden heran", urteilte TVH-Coach Ulrike Weeber. Zu bemängeln gab es Ungenauigkeiten im Zuspiel, Nachlässigkeiten beim Positionieren des Blocks und zumindest phasenweise die fehlende Einsatzbereitschaft in der Feldabwehr.

Lediglich Mittelangreifer Fritz Barth spielte auf gleichbleibend gutem Niveau, was am Ende auch spielentscheidend war. Bei aller Ausgeglichenheit der beiden Teams war Hausens Erfolg dennoch verdient. Stets lagen die jungen Burschen aus dem Zabergäu nach Sätzen vorne, während es für Fellbach jeweils immer nur zum Satzausgleich reichte.

Im ersten Satz überzeugte der TV mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und gewann mit 25:21.
Der SV Fellbach kam im zweiten Durchgang deutlich besser ins Spiel, so dass sich bis zum Stand von 20:20 kein Team absetzen konnte. Doch ließ sich Hausen durch einige knappe Linienbälle irritieren und verlor 20:25.
Satz Nummer drei sah durchgängig Hausen in Front und deshalb mit 25:22 auch als verdienten Sieger.
Ihre schwächste Leistung boten die Hausener im vierten Durchgang. Zusehends schwanden die Kräfte der Außenangreifer Reiner und Oefner. Fellbach gewann ohne große Gegenwehr mit 25:20.
Im Tiebreak erwischten die Hausener den besseren Start, führten schnell 5:2 und siegten 15:12.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!