TVH - TSV Bad Saulgau 3:2 PDF Drucken
Sonntag, 09. März 2008 um 15:04
Hausens Regionalliga Volleyballer können doch noch siegen. Mit einem am Ende verdienten 3:2 Erfolg gegen den TSV Bad Saulgau wahrten sie am Sonntagnachmittag in der Brackenheimer Verbandssporthalle ihre Minimalchance auf den Klassenerhalt. Der Sieg ist dabei umso erstaunlicher, weil er mit dem sprichwörtlich letzten Aufgebot erzielt wurde. Genau 7 Spieler einschließlich Libero hatte TVH-Coach Ulrike Weeber gegen den Ligavierten aus der oberschwäbischen Kurstadt zur Verfügung. Malte Stiel fehlte wegen eines Nationalmannschaftslehrgangs der Beachvolleyballer auf Fuertoventura. Des Weiteren fehlte Axel Kleinscheck, der zeitgleich mit der 2. Mannschaft im Einsatz war.

Dass Hausens junge Garde Volleyball spielen kann, hatte sie in den vergangenen Wochen ja immer wieder bewiesen. Nur mit dem Siegen haperte es. Zumeist ließen sie am Satzende die nötige Abgebrühtheit vermissen. Auch am Sonntagnachmittag hatten die Zuschauer zunächst das mulmige Gefühl, dass den Hausenern erneut ihre mentale Schwäche zum Verhängnis würde. Bis zum Stand von 22:22 hatten die TVHler die Partie im ersten Satz offen gehalten, ehe 3 leichte Fehler den 22:25 Satzgewinn für die Gäste brachten.
Glücklicherweise ließen die Hausener danach den Kopf nicht hängen. In dieser Phase war es insbesondere Timo Leonhardt, der mit wunderschönen Angriffen regelmäßig punktete und Garant für den klaren 25:19 Satzgewinn war.
Auch im dritten Spielabschnitt waren die beiden Kontrahenten nahezu ebenbürtig. Vor allen Dingen aber die wieder entdeckten Kämpferqualitäten gaben jedoch am Ende den Ausschlag für den Hausener 25:23 Satzerfolg.
Im 4. Satz dominierte Hausen zunächst eindeutig, führte durchgängig und hatte bei 24:22 den ersten von 2 Matchball. Doch Saulgau konnte beide abwehren und stand nach 3 hervorragenden Blockaktionen ihres 2,08 Riesen Tim Penner am Ende doch noch als Satzgewinner (25:27) fest.
Zur Freude von Trainerin Ulrike Weeber starteten ihre Schützlinge äußerst konzentriert in den Tiebreak, führten bei Seitenwechsel bereits 8:4 und brachten mit 15:9 den 3. Saisonsieg in trockene Tücher. Hausen ist nach diesem Erfolg nur noch 2 Punkte vom Nicht-Absteigerplatz entfernt.

TV Hausen: Chris und Patrick Reiner, Timo Leonhardt, Tobias Ballat, Christian Geiger, Jochen Schlag, Moritz Weeber

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!